futter-fuer-mops
Welpe allein lassen

Ab wann geht das?

Das richtige Futter für den Mops

Suchen Sie ein passendes Futter für den Mops? Die beliebte Rasse neigt zu Übergewicht, weshalb die Ernährung sehr gewissenhaft erfolgen sollte.

Newsletter

Nichts mehr verpassen und News abonnieren.

Jetzt abonnieren
Der Mops leidet häufig an Übergewicht, weshalb die Wahl des Futters und die richtige Menge wichtige Faktoren für dessen Gesunderhaltung sind.

Ein Mops ist keineswegs so faul, wie er manchmal hingestellt wird. Er ist durchaus voller Tatendrang und geht gerne Spazieren. Doch wenn Herrchen und Frauchen es mit dem Gassi gehen nicht ernst genug nehmen oder seinem Betteln nach Leckerli allzu oft nachgeben, dann beginnt ein Teufelskreis: Langsam aber sicher nimmt der Mops immer mehr zu – und hat als Resultat daraus immer weniger Lust sich zu bewegen. Er verbraucht also weniger Energie als üblich und setzt dadurch noch mehr Fett an. Gerade bei einer Rasse, die aufgrund ihrer Kopfform oft Atemprobleme hat, kann das fatale Auswirkungen haben. Es ist daher wichtig, ein besonderes Augenmerk auf die Ernährung zu legen.

Die Ernährung beim Mops

Für ein langes und gesundes Hundeleben ist die richtige Ernährung von besonderer Bedeutung. Das gilt besonders für Rassen, die einen gewissen Hang zu Übergewicht haben. Bei ihnen ist auf eine ausgewogene und gleichzeitig nahrhafte Ernährung zu achten. Ein minderwertiges Hundefutter kann schnell zu Blähungen oder Mundgeruch führen. Zudem versorgt es den Hund nicht ausreichend mit allen wichtigen Nährstoffen.

Auch ein Zuviel an Futter ist für die Gesundheit nachteilig. Denn Übergewicht führt fast immer zu Gelenkschäden und belastet den Organismus in erhöhtem Maß. Um das zu vermeiden, sollten Sie bei Ihrem Mops auf ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung achten.

Das passende Futter für den Mops

Der Mops gehört mit einem Gewicht von durchschnittlich sieben Kilogramm und einer Schulterhöhe von 25-30 Zentimetern zu den kleinen Hunden. Dementsprechend sollte er nicht mit irgendeinem Hundefutter versorgt werden, sondern mit einem Futter für kleine bis mittlere Hunde. Da der Mops mitunter einen relativ empfindlichen Magen aufweist, empfiehlt sich ein leicht verdauliches Futter wie zum Beispiel Finest GF Lamb.

Dieses Trockenfutter eignet sich besonders gut für kleine und mittlerer Rassen mit einer Sensitivität auf Getreide. Statt Getreide wird in diesem Trockenfutter Amaranth verwendet, das aufgrund seiner kraftspendenden Eigenschaften bereits von den Azteken geschätzt wurde. Durch die Kombination mit leicht verdaulichem Lamm und wertvoller Chiasaat ergibt sich eine besonders ausgewogene, gut verdauliche und dabei sättigende Rezeptur.

Möglicherweise befinden Sie sich bereits in der Situation, dass Ihr Mops etwas übergewichtig ist. Dann sollten Sie schnell auf Ursachenforschung gehen: Bewegt er sich zu wenig? Verwenden Sie ein hochwertiges Futter? Ist die Futterration zu hoch? Rechnen Sie die Leckerli in die tägliche Menge an benötigtem Futter mit ein? Einer (oder mehrere) der Gründe trifft fast immer zu!

Wenn nicht, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen – ansonsten den jeweiligen Punkt ernst nehmen und zukünftig beachten. Helfen kann in dieser Situation, wenn Sie auf ein Lightfutter wie zum Beispiel Finest Light wechseln: Schmackhafte Ente und Leber werden in diesem Trockenfutter mit kernigem Hafer angereichert, der das Sättigungsgefühl fördert. Der begrenzte Gehalt an Protein und Fett sorgt in Verbindung mit einem hohen Anteil an Rohfasern dafür, dass der Hund sein Körpergewicht besser halten oder reduzieren kann.

Wie füttere ich Mops-Welpen?

Wenn bei Ihnen gerade ein Mops-Welpe eingezogen ist, hat Ihnen der Züchter sicherlich mitgeteilt, welches Futter er den Welpen verabreicht hat. Bei dieser Futtermarke sollten Sie für die ersten Tage der Eingewöhnung bleiben, denn der Welpe hat nun viele neue Eindrücke zu verarbeiten. Hat er sich in seinem neuen Zuhause gut eingelebt, sollte es auch mit der Ernährung gut klappen.

Leider ist das nicht immer der Fall. Das kann zum einen an der relativ anfälligen Verdauung von Welpen liegen, vielleicht liegt es aber auch am Futter. BELCANDO bietet Ihnen mit Puppy Gravy die Möglichkeit, dem Mops-Welpen ein Futter anzubieten, das bei kleinen Hunden problemlos bis zum Erwachsenenalter gefüttert werden kann. Die ausgewogene Rezeptur und angenehme Krokettengröße machen Puppy Gravy zu einem Favoriten bei vielen Junior-Möpsen. Auf den Wechsel zu einem spezielles Junior-Futter (wie er bei größeren Hunderassen empfehlenswert ist), können Sie bei kleinen Hunderassen wie dem Mops problemlos verzichten.

Stattdessen empfehlen wir ab ca. einem Jahr auf ein vollwertiges Erwachsenenfutter aus unserer Finest Linie umzusteigen. Die Kroketten sind speziell für kleines, adulte Hunde designt. Die Rezeptur richtet sich nach den Ansprüchen von kleinen Rassen und ist darauf abgestimmt, um die Wahrscheinlichkeit von Gelenkbeschwerden so gering wie möglich zu halten. Seien Sie nicht zu großzügig bei der Futtermenge, sondern beachten Sie die Fütterungsempfehlungen. Eine gute Orientierungsmöglichkeit bietet eine Wachstumskurve, die den durchschnittlichen Gewichtszuwachs eines Mopswelpen verdeutlicht. Bitten Sie den Züchter oder Ihren Tierarzt darum.

Empfohlene Futtermenge pro Tag

Die empfohlene Tagesration an Trockenfutter für Ihren Mops hängt von seinem Alter und Körpergewicht ab. Die hier dargestellte Tabelle bezieht sich auf das Produkt BELCANDO Adult Dinner und dient der ersten Orientierung. Die genaue Menge für Ihren Hund entnehmen Sie der Fütterungsempfehlung des jeweiligen Produktes. Möchten Sie Ihren Mops neben Trockenfutter auch mit Nassfutter versorgen, so müssen Sie die verfütterte Menge Nassfutter im Verhältnis von 4:1 (400 g Nassfutter entsprechen 100 g Trockenfutter) von der empfohlenen Tagesration entsprechend abziehen, damit die zugeführte Menge an Nährstoffen unverändert bleibt.

Gesundheit

Zwar hatte der Mops schon immer ein relativ flaches Gesicht, gegen Ende des 20. Jahrhunderts nahm dies jedoch derartige Ausmaße an, dass die Tiere immer häufiger gesundheitliche Probleme mit der Atmung, dem Gebiss und den Augen hatten. Erst im Jahr 2010 wurde der Rassestandard des Mops abgeändert. Seitdem werden auf Hundeschauen zusammengedrückte Nasen oder besonders hervorstehende Augen negativ bewertet.

Einigen Züchtern genügte das nicht - sie züchten inzwischen den sogenannten Altdeutschen Mops, nach dem Vorbild, wie er in den 60er Jahren ausgesehen hat. Manche gehen noch einen Schritt weiter und kreuzten den Parson Russel ein, der eine besonders hohe Genvielfalt aufweist. Daraus entstand der „Retro-Mops“.

Der Mops ist keine Sportskanone, aber ausreichend Bewegung ist für ihn von großer Wichtigkeit. Sie sollte in dem Maß stattfinden, welche für das jeweilige Tier gesund und machbar ist. Vorsicht ist im Sommer geboten, denn Hitze und ausgelassene Spiele strengen ihn an.

Haltung und Pflege

Angenehm ist am Mops, dass er so anpassungsfähig ist. Er kommt in der Stadt und auf dem Land klar. Er mag Kinder und ist für Senioren ein angenehmer Begleiter. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Erziehung nicht auf der Strecke bleibt, sonst spielt er sich zum Chef auf.

Problemlos ist auch die Pflege beim Mops. Gelegentliches Bürsten mit einem Noppenhandschuh oder einer weichen Bürste genügt. Seine Falten sollten allerdings stets beobachtet werden, ob sie sauber und trocken sind. Auch die Augen bedürfen einer regelmäßigen Kontrolle. Wenn sie gerötet sind, sollte sicherheitshalber ein Tierarzt aufgesucht werden.

Fragen?

Fragen?

Unsere Hunde- und Ernährungsexperten stehen Ihnen gerne zur Verfügung! Sie erreichen sie telefonisch von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, Freitags bis 15 Uhr.

02862/581-14 bei Fragen rund um unsere Produkte und für eine individuelle Ernährungsberatung.

02862/581-501 bei Fragen zu unserem Shop, Ihrer Bestellung oder dem Versand.

Lieber per E-Mail? Dann schicken Sie Ihre Nachricht einfach an info@belcando.de

Schnell und unkompliziert? Schreiben Sie uns über WhatsApp.