49_Header_Rasseportrait_Dackel_171219_MCK.jpg

Ernährungstipps

Das richtige Futter für den Dackel

Dackel haben kurze Beine und einen langgezogenen Körper. Damit ihr Bewegungsapparat intakt bleibt, ist vom Welpenalter an auf eine angepasste Ernährung zu achten.
 

Die Haltung eines Dackels

Auch wenn er zu den kleinen Hunderassen zählt, innerlich fühlt und verhält sich ein Dackel wie ein Großer. Und das hat gute Gründe: Der Dackel, auch Teckel oder Dachshund genannt, wurde früher fast ausnahmslos für die Jagd eingesetzt. Seine Aufgabe war es, mutig in Fuchs- und Dachsbauten zu stürmen und die Tiere hinauszuscheuchen. Beim Fuchs klappte das meistens recht gut, Dachse weichen jedoch nicht so schnell zurück und mussten deshalb manchmal mitsamt den Hunden von den Jägern ausgebuddelt werden. Dem Dackel machte dies wenig aus, denn zu seinen Charaktereigenschaften zählt Ausdauer, Zielstrebigkeit, und ein ordentliches Selbstbewusstsein. Das ist hilfreich und schön, wenn es um die Jagd geht, macht aber die Erziehung nicht ganz einfach. Ein wenig Hundeerfahrung ist bei einer Anschaffung auf alle Fälle von Vorteil. Zumindest sollte sich jeder bewusst darüber sein, dass es sich beim Dackel nicht um einen Schoßhund handelt, sondern eine konsequente Erziehung vom Welpenalter an notwendig ist.

Mit einem Dackel an seiner Seite wird es nicht langweilig. Irgend etwas fällt ihm immer ein, auch wenn dies nicht immer im Sinne des Besitzers ist. Zum Beispiel plötzlich vom Weg abweichen, einer Spur folgen und zehn Minuten verschwunden sein. Sein Jagdtrieb geht eben hin und wieder mit ihm durch. Da heißt es aufpassen und immer wieder trainieren, sich selbst interessant zu machen. Dazu kann gelegentlich ein Leckerli gehören, aber auch viel Lob oder ein Spiel helfen dabei. Wenig überraschend dürfte sein, dass die meisten Dackel gerne graben. Was soll man machen, denken sich viele Dackelbesitzer. Schließlich haben sie nur bedingt Möglichkeiten, mit Hundesport für Abwechslung zu sorgen. Ihr langer Körper und die kurzen Beine sind für Agility und Co. ungeeignet. Lieber sind ihnen lange Spaziergänge mit vielen Schnüffelmöglichkeiten.
 

Gesunde Ernährung für den Dackel

Dackel sind bezüglich ihrer Ernährung zumeist nicht besonders wählerisch. Sie können sehr gut sowohl mit Trockenfutter wie auch Nassfutter ernährt werden. Wichtig ist jedoch, auf das Gewicht des Dackels zu achten. Denn aufgrund seines Körperbaus stellt Übergewicht für ihn eine große Belastung dar. Er hat sehr kurze, leicht krumme Beine und ein sehr langgestrecktes Rückrat. Das ist zwar ideal, um in einen Fuchsbau einzudringen, doch grundsätzlich ist dieser Körperbau relativ empfindlich. Deshalb kann und sollte der Dackel weder große Sprünge machen, noch häufig Treppen steigen. Vor allem aber sollte er nicht zu viel wiegen, denn mit jedem Gramm mehr steigt die Belastung auf sein Rückgrat.
 
Um das Gewicht des Dackels im Blick zu haben, empfiehlt es sich, ihn regelmäßig zu wiegen. Denn wenn man einem Dackel bereits von Weitem ansieht, dass er zu dick ist, dann ist es bereits höchste Zeit zu reagieren. Wichtig für seine Gesundheit ist, dass er genügend Bewegung erhält. Je weniger er davon bekommt, umso weniger Energie verbraucht er. Und dementsprechend kann und sollte die Futtermenge reduziert werden. Achte darauf, dass du ihm ein Hundefutter zur Verfügung stellst, das hochwertig und leicht verdaulich ist. Und Vorsicht: Es ist nicht leicht, einem typischen Dackelblick zu widerstehen, aber gerade bei Leckerlis außerhalb der geregelten Fütterung besteht schnell die Gefahr, dass sie einen entscheidenden Einfluss auf das Gewicht des Dackels haben.
 

Futter für den Dackel

Das Futter für einen Dackel muss so zusammengesetzt sein, dass es ihn täglich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Das ist sowohl mit einem hochwertigen Trockenfutter wie auch Nassfutter möglich. Zwar hängt die Futtermenge grundsätzlich mit der Größe eines Tieres zusammen, sie kann aber von Hund zu Hund abweichen: Je aktiver ein Hund ist, umso mehr Energie benötigt er. Da Dackel schon längere Zeit wesentlich häufiger als Familienhund gehalten werden und nur noch selten als Jagdhund, bewegen sie sich vergleichsweise wenig. Es kommt eben ganz darauf an, wie umfangreich die täglichen Spaziergänge ausfallen. Wichtig ist in jedem Fall, dass sie ein hochwertiges und leicht verdauliches Hundefutter wie zum Beispiel Finest GF Lamb erhalten. Dieses Trockenfutter eignet sich besonders gut für kleine und mittlerer Rassen mit einer Sensitivität auf Getreide. Statt Getreide wird in diesem Trockenfutter Amaranth verwendet, das aufgrund seiner kraftspendenen Eigenschaften bereits von den Azteken geschätzt wurde. Durch die Kombination mit leicht verdaulichem Lamm und wertvoller Chiasaat ergibt sich eine besonders ausgewogene Rezeptur.

Eine willkommene Abwechslung stellt für viele Hunde ein Hundefutter dar, das keine Proteine von Landtieren aufweist. Das bietet sich auch als Alternative bei einer Futtermittelunverträglichkeit an. BELCANDO Finest GF Salmon setzt mit seiner Rezeptur auf frischen Lachs und Amaranth. Als besondere Zutat ist das hochwertige Hundefutter mit Meeres-Zooplankton (Krill) verfeinert. Es stellt eine natürliche Quelle verschiedenster Vitalstoffe wie Omega-3-Fettsäuren, Enzyme und Astaxanthin dar. Das sorgt für eine Stärkung des Immunsystems, spendet Kraft, Lebensfreude und Vitalität.
 

Ernährung von Dackel-Welpen

Es kommt immer wieder vor, dass Welpen zu großzügig gefüttert werden. Das Schlimme ist, dass man Dackel-Welpen nicht ohne weites ansieht, ob sie zu viel Futter erhalten, denn Welpen setzen im Gegensatz zu erwachsenen Hunden relativ wenig Fett an, sondern sie wachsen einfach schneller! Doch dies geschieht im Hinblick auf Muskeln und Knochen nicht in der gleichen Geschwindigkeit, so dass es zu einem Ungleichgewicht kommen kann, das sich negativ auf ein gesundes Wachstum des Skeletts auswirkt. Gerade bei den langgestreckten Dackeln ist darauf zu achten, dass sie keineswegs überfüttert werden. Halte dich genau an die Fütterungsempfehlungen auf deinem Welpenfutter und orientiere dich sicherheitshalber eher am unteren Ende der vorgegebenen Menge. Zwar benötigen Welpen täglich vier bis fünf Mahlzeiten, falsch wäre es jedoch, ihnen rund um die Uhr Nachschub zu bieten.
 

So funktioniert die Futterumstellung

Bist Du mit Deinem jetzigen Futter nicht zufrieden, weil der Hund es nicht gut verträgt oder Du mit der Qualität nicht zufrieden bist, solltest Du eine Futterumstellung nicht abrupt vornehmen. Steigere langsam das Mischungsverhältnis von Deinem alten und dem neuen Futter, sodass Du nach zirka vier Tagen die Umstellung vollzogen haben. Dein Vorteil beim Umstieg auf BELCANDO® Hundefutter ist, dass es sich nicht nur durch eine besonders hohe Akzeptanz auszeichnet, sondern garantiert aus besten Zutaten besteht.
 

Empfohlene Futtermenge pro Tag

Die empfohlene Tagesration an Trockenfutter für Deinen Dackel hängt von seinem Alter und Körpergewicht ab. Die hier dargestellte Tabelle bezieht sich auf das Produkt BELCANDO® Adult Dinner und dient der ersten Orientierung. Die genaue Menge für Deinen Hund entnimmst Du der Fütterungsempfehlung des jeweiligen Produktes. Möchtest Du Deinen Dackel neben Trockenfutter auch mit Nassfutter versorgen, so musst Du die verfütterte Menge Nassfutter im Verhältnis von 4:1 (400 g Nassfutter entsprechen 100 g Trockenfutter) von der empfohlenen Tagesration entsprechend abziehen, damit die zugeführte Menge an Nährstoffen unverändert bleibt.

 

Gesundheit und Pflege des Dackels

Die spezielle Körperform des Dackels führt dazu, dass er anfällig für Bandscheibenprobleme ist. Übergewicht und Treppensteigen erhöhen die Gefahr, dass er an der sogenannten Dackellähme erkrankt, einer Sonderform des Bandscheibenvorfalls. Dabei verlieren Dackel zunehmend die Kontrolle über ihre Beine, zumeist die hinteren. Ursache hierfür sind abgedrückte Nerven auf der Wirbelsäule. Viel Bewegung stärkt die Rückenmuskulatur, doch sollten die Spaziergänge eher im Flachen stattfinden. Bergtouren sind für Dackel weniger geeignet.
 
Beim Pflegeaufwand für den Dackel muss zwischen den drei Varianten Kurzhaar-, Langhaar- und Rauhaardackel unterschieden werden. Ein Kurzhaardackel benötigt am wenigsten Pflege, Einmal bürsten in der Woche genügt meist. Dagegen sollten langhaarige Dackel besser drei- bis viermal pro Woche gebürstet werden. Je öfter, umso weniger Haare fliegen im Haus herum. Das ist der große Vorteil des Rauhaardackels: Er verliert so gut wie keine Haare, denn sie verfangen sich in seinem Fell. Dennoch muss auch er regelmäßig gebürstet und darüber hinaus getrimmt werden. Wer sich dies nicht selbst zutraut, sollte einen Hundefriseur aufsuchen, denn wird der Rauhaardackel nicht getrimmt, so wird die natürliche Haarerneuerung unterbunden. Mit der richtigen Pflege und dem richtigen Futter schafft man die besten Voraussetzungen für ein gesundes Dackelleben.
 

Unsere Futterempfehlung für den Dackel

 
  • Kennenlernpaket Puppy GF Poultry
    Attraktives Erstangebot bestehend aus 1 kg getreidefreiem Trockenfutter für Welpen, 400 gr Feuchtfutterdose, einem 125 gr Frischebeutel und weiteren Vorteilen zum Angebotspreis von 4,99 €.

  • Kennenlernpaket Finest Croc
    Attraktives Erstangebot bestehend aus 1 kg Trockenfutter für ausgewachsene Hunde, 400 gr Feuchtfutterdose, einem 125 gr Frischebeutel und weiteren Vorteilen zum Angebotspreis von 4,99 €.

  • Kennenlernpaket Finest GF Lamb
    Attraktives Erstangebot bestehend aus 1 kg getreidefreiem Trockenfutter, 400 gr Feuchtfutterdose, einem 125 gr Frischebeutel und weiteren Vorteilen zum Angebotspreis von 4,99 €.

  • Kennenlernpaket Finest GF Senior
    Attraktives Erstangebot bestehend aus 1 kg getreidefreiem Trockenfutter, 400 gr Feuchtfutterdose, einem 125 gr Frischebeutel und weiteren Vorteilen zum Angebotspreis von 4,99 €.

 

 

Unser Qualitätsversprechen

Das garantieren wir:

  • +
    Hergestellt in Deutschland
  • +
    Garantiert aus besten Zutaten
  • +
    Beste Schmackhaftigkeit und Verträglichkeit
  • +
    Fleischerzeugnisse nur von lebensmitteltauglichen Tieren
  • +
    Mit extra frischem Muskelfleisch

Darauf verzichten wir gerne:

  • -
    Tierversuche
  • -
    Sojaeiweiß
  • -
    Künstliche Farb-, Geschmacks-, und Konservierungsstoffe
 

Weitere Themen, die Dich interessieren könnten:

Silke Pospiech Hundeexpertin

info@belcando.de

02862-581 14

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 8 bis 17 Uhr.
Freitags bis 15 Uhr.