23_header_Rasseportrait_Schaeferhund_Ernährung.jpg

Ernährungstipps

Das richtige Futter für den Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund neigt zu Gelenkerkrankungen. Ein hochwertiges Futter und eine an die jeweilige Lebensphase angepasste Ernährung unterstützen seine Gesundheit.

Die Haltung eines Schäferhundes

Seine Zuverlässigkeit, Mut, Treue und Ausdauer haben den Deutschen Schäferhund auf der ganzen Welt berühmt gemacht. Er hat es sogar zum Serienhelden in Kommissar Rex gebracht: Als kluger, pflichtbewusster und unerschrockener Begleiter geht er auf die Jagd nach Verbrechern. Hilfreich ist ihm dabei seine äußere Erscheinung, die durchaus für Respekt sorgt. Gepaart mit seiner hohen Lernbereitschaft ergibt der Schäferhund einen perfekten Wach- und Schutzhund. Das Militär hat ihn sowohl im Ersten wie auch Zweiten Weltkrieg unter anderem als Sanitätshund eingesetzt. Darüber hinaus ist er vielfach Begleiter von Polizei und Wachpersonal. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen sich dem Deutschen Schäferhund mit Respekt nähern. Falsch ist dies nicht, aber im Grunde genommen handelt es sich bei ihm um einen “ganz normalen Hund”. Im Gegenteil, ein gut erzogener Schäferhund steht über den Dingen, ist sich seiner Stärke bewusst, hat es aber gar nicht nötig, diese unter Beweis zu stellen. Er möchte seinem Halter gefallen und dessen Anforderungen erfüllen. Nicht umsonst gilt er als höchst zuverlässig. Und seien Sie sich gewiss: Ein Schäferhund kann daheim im Wohnzimmer genauso eine Schmusebacke wie jeder andere Hund.

Obwohl der Deutsche Schäferhund oft als Diensthund eingesetzt wird, eignet er sich genauso gut als Familienhund. Allerdings nur unter gewissen Voraussetzungen: Sie sollten ein souveräner, erfahrener Hundemensch sein, der in der Öffentlichkeit keinerlei Probleme mit dem Handling dieser Rasse hat. Die Erziehung ist im Grunde relativ einfach, denn der Schäferhund ist sehr lernbegierig. Auf der anderen Seite probiert er auch gerne hin und wieder aus, wer der Chef im Rudel ist. Dann braucht es Konsequenz, keinesfalls aber Härte und Strafe. Auch Langeweile ist nichts für ihn – er muss beschäftigt werden: Lange Spaziergänge, Radtouren und Wanderungen liebt er ebenso sehr wie Suchspiele oder eine Ausbildung zum Rettungshund.

Gesunde Ernährung für den Schäferhund

Die Ernährung ist bei jedem Hund von großer Bedeutung. Sie ist oft umso entscheidender für die Gesundheit eines Hundes, je größer bzw. anfälliger eine Rasse ist. Leider gehört der Deutsche Schäferhund zu den Rassen, die genetisch bedingt relativ häufig mit Hüftgelenksdysplasie wie auch Ellbogendysplasie zu kämpfen haben. Sowohl eine falsche Ernährung wie auch eine hohe körperliche Belastung können diese Erkrankungen unterstützen! Das gilt vor allem für die Zeit, wenn der Deutsche Schäferhund noch ein Welpe ist. Keinesfalls sollte er dann bereits größere Strecken neben dem Rad herlaufen, häufig Treppen steigen müssen oder intensiv Hundesport betreiben. Dies kann sich sehr negativ auf seine körperliche Entwicklung auswirken.

Einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit des Welpen hat die Nahrung: Leider kommt es immer wieder vor, dass Welpen zu großzügig gefüttert werden. Das fatale ist, dass man einem jungen Schäferhund nicht ansieht, ob er zu viel Futter erhalten hat, denn Welpen setzen im Gegensatz zu erwachsenen Hunden so gut wie kein Fett an, sondern sie wachsen einfach schneller! Doch dies geschieht bei Knochen und Muskeln nicht in der gleichen Geschwindigkeit. So kommt es zu einem Ungleichgewicht, das sich sehr negativ auf ein gesundes Wachstum des Skeletts auswirken kann. Halten Sie sich daher an die Fütterungsempfehlungen auf Ihrem Welpenfutter und orientieren Sie sich eher am unteren Ende der vorgegebenen Menge. Bedenken Sie vor allem auch: Leckerli können sehr fetthaltig sein und müssen unbedingt in den Energiebedarf des Welpen mit eingerechnet werden. Als Faustregel gilt, dass ein Rüde mit 20 Wochen zirka 20 Kilogramm wiegen sollte – eine Hündin 5 - 10 Prozent weniger. Erst mit 18 Monaten ist ein Deutscher Schäferhund ausgewachsen und kann körperlich voll beansprucht werden.

Futter für den Deutschen Schäferhund

Das Futter für den Schäferhund sollte so zusammengesetzt sein, dass der Hund täglich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Da der Deutsche Schäferhund eine gewisse Anfälligkeit hinsichtlich Futtermittelallergien aufweist, empfiehlt sich bei ihm eine sensitive Ernährung, wie es zum Beispiel bei BELCANDO Adult Lamb & Rice gegeben ist. Dieses Futter beinhaltet gut verträgliches Lamm und leicht verdaulichen Reis. Proteine und Fette sind dabei auf den Energiebedarf eines Hundes mit normaler Aktivität abgestimmt. Sollten Sie einen sehr aktiven Hund zuhause haben, mit dem Sie überdurchschnittlich viel unterwegs sind, dann hat er sehr wahrscheinlich einen höheren Energiebedarf. Diesen können Sie mit einem entsprechenden Hundefutter abdecken: BELCANDO Adult Active wurde speziell für ausgewachsene Hunde mit erhöhter Aktivität konzipiert. Neben gut verdaulichem Geflügel enthält es wertvolle Omega-3-Fettsäuren und urgesundes Johannisbrotschrot. Der Protein- und Fettgehalt wurde dem Bedarf eines aktiven Hundes angepasst, so dass Ausdauer und Kondition bei Sport und Spiel gefördert werden. Bedenken Sie aber: Wird Ihr Hund zum Beispiel aufgrund seines fortgeschrittenen Alters wieder inaktiver, dann empfiehlt sich die Umstellung auf ein Futter, das weniger energiehaltig ist, um zu vermeiden, dass der Schäferhund mit der Zeit zu dick wird.

So funktioniert die Futterumstellung

Wenn bei Ihnen gerade ein Schäferhund-Welpe eingezogen ist, hat Ihnen der Züchter sicherlich mitgeteilt, mit welchem Futter er seine Welpen bisher versorgt hat. Bei dieser Marke sollten Sie für die ersten Tage der Eingewöhnung bleiben, denn auf den Welpen treffen nun viele neue Eindrücke ein. Hat er sich in seinem neuen Zuhause gut eingelebt, sollte es auch mit der Ernährung klappen. Leider ist dem nicht immer so. Das kann an der relativ anfälligen Verdauung von Welpen liegen, vielleicht ist der Grund dafür auch das bislang verwendete Futter. BELCANDO bietet Ihnen speziell angepasstes Welpenfutter. Es ist besonders gut verträglich und sorgt für ein ausgeglichenes Wachstum. Darüber hinaus bietet Ihnen BELCANDO eine große Auswahl an Trockenfutter und Hochwertiges Nassfutter für den erwachsenen Hund.

Tipp: Wichtig bei einer Futterumstellung ist, dass diese nicht von einem auf den anderen Tag vollzogen wird! Steigern Sie langsam das Mischungsverhältnis von Ihrem alten auf das neue Futter, so dass Sie nach zirka vier Tagen die Umstellung vollzogen haben. Ihr Vorteil bei BELCANDO Hundefutter ist, dass es sich nicht nur durch eine besonders hohe Akzeptanz auszeichnet, sondern garantiert aus besten Zutaten besteht.

 

Empfohlene Futtermenge pro Tag

Die empfohlene Tagesration an Trockenfutter für Ihren Schäferhund hängt von seinem Alter und Körpergewicht ab. Die hier dargestellte Tabelle bezieht sich auf das Produkt BELCANDO Adult Dinner und dient der ersten Orientierung. Die genaue Menge für Ihren Hund entnehmen Sie der Fütterungsempfehlung des jeweiligen Produktes. Möchten Sie Ihren Schäferhund neben Trockenfutter auch mit Nassfutter versorgen, so müssen Sie die verfütterte Menge Nassfutter im Verhältnis von 4:1 (400 g Nassfutter entsprechen 100 g Trockenfutter) von der empfohlenen Tagesration entsprechend abziehen, damit die zugeführte Menge an Nährstoffen unverändert bleibt.

 

Pflege des Deutschen Schäferhundes

Den Deutschen Schäferhund gibt es in zwei Fellvarianten: Stockhaar und Langstockhaar. Während beim Stockhaar das Deckhaar möglichst dicht und fest anliegen sollte, ist es beim Langstockhaar weich, locker und deutlich länger. Auf die Fellpflege hat dies kaum Einfluss: Beide Felltypen machen relativ wenig Arbeit. Gelegentliches Bürsten genügt, außer während des Fellwechsels. Dabei sollte man seinen Schäfhund unterstützen, denn hierbei geht es nicht nur darum, dass ein Hund Haare verliert! Während des Fellwechsels wird der Organismus eines Hundes deutlich stärker beansprucht. Wenn Sie ihm durch regelmäßiges Ausbürsten helfen, die abgestorbenen Haare zu entfernen, ist das eine große Unterstützung für ihn. Ebenso ist der Einfluss des Futters nicht zu unterschätzen! Nur wenn das Hundefutter den Schäferhund optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, sind die Voraussetzungen gegeben, dass der Fellwechsel reibungslos funktioniert.



Unsere Futterempfehlungen für den Schäferhund


  • Kennenlernpaket Junior Lamb & Rice
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Adult Active
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Adult GF Poultry
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Senior Sensitive
    Jetzt bestellen und profitieren!



Unser Qualitätsversprechen

Das garantieren wir:

  • +
    Hergestellt in Deutschland
  • +
    Garantiert aus besten Zutaten
  • +
    Beste Schmackhaftigkeit und Verträglichkeit
  • +
    Fleischerzeugnisse nur von lebensmitteltauglichen Tieren
  • +
    Mit extra frischem Muskelfleisch

Darauf verzichten wir gerne:

  • -
    Tierversuche
  • -
    Sojaeiweiß
  • -
    Künstliche Farb-, Geschmacks-, und Konservierungsstoffe

Weitere Themen, die Dich interessieren könnten:

Silke Pospiech Hundeexpertin

info@belcando.de

02862-581 14

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 8 bis 17 Uhr.
Freitags bis 15 Uhr.