67_Header_Rasseportrait_Weimaraner_190211_MG-min.jpg

Ernährungstipps

Das richtige Futter für den Weimaraner

Der Weimaraner ist ein großer, kräftiger Hund, der ein artgerechtes Futter benötigt. Bei hoher Auslastung sollte seine Ernährung entsprechend angepasst werden.

Übersicht

Die Haltung eines Weimaraners

Die Geschmäcker sind unterschiedlich, doch beim Weimaraner sind sich viele Hundefreunde einig, dass es sich um die eleganteste Rasse aller Jagdhunde handelt. Sein glattes, glänzendes Fell lässt seinen kräftigen, gut geformten Körper schön zur Geltung kommen. Hinzu kommen sein aristokratisches Auftreten, die besondere Aufmerksamkeit und seine hohe Zuverlässigkeit. Nicht nur diese wird von Jägern hoch gelobt. Er gilt als vielseitig einsetzbarer Jagdhund mit bemerkenswerter Nase, hoher Wachsamkeit und exzellenter Wildschärfe. So wünscht man sich einen Jagdhund – doch ist er auch zum Familienhund geeignet? Nur bedingt! Voraussetzung sollte eine gute Portion Hundeerfahrung sein, viel freie Zeit für den Hund und die Leidenschaft, sich gemeinsam bewegen und beschäftigen zu wollen. Wer dies mitbringt, wird glücklich mit dem Hund, bei allen anderen kann es früher oder später zu Problemen kommen, weil der Weimaraner nicht ausgelastet ist und Verhaltensauffälligkeiten zeigen könnte.

Dem schönen Weimaraner kann kein Vorwurf gemacht werden, dass er sehr viel Auslauf und darüber hinaus Aktivität benötigt. Schließlich werden er und seine Vorfahren seit Jahrhunderten zur Jagd eingesetzt. Wahrscheinlich stammt er vom St. Hubertushund ab. Bereits seit 1890 wird er allerdings reinrassig gezüchtet. Bei der Auswahl legten die Züchter stets wert auf hervorragende Jagdeigenschaften. Er wird auf dem Feld, im Wald und Wasser eingesetzt. Seine Passion ist vor allem die Arbeit nach dem Schuss, aber auch das zuverlässige Anzeigen der Beute gehört zu seinen Arbeiten. Dabei gehen die Hunde sehr souverän, selbstbewusst und konsequent zur Sache. Mit der richtigen Erziehung ist dies alles kein Problem, doch wenn der Hund seinen Halter nicht als den „Rudelführer“ akzeptiert, kann das Zusammenleben erschwert sein. Den hübschen Weimaraner sollte sich daher nur derjenige zulegen, welcher hundeerfahren ist und ihn jagdlich einsetzt oder für genügend Abwechslung in Form von Hundesport und Suchspielen sorgt.

Die Ernährung des Weimaraners

Ein großer, kräftiger Hund wie der Weimaraner benötigt von Anfang an eine auf ihn abgestimmte Ernährung. Nur so lassen sich optimale Grundlagen schaffen, damit die Wachstumsphase gut verläuft und der Hund mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Wichtig ist nicht nur ein hochwertiges Futter, sondern auch die jeweilige Menge. Ist die Energiezufuhr zu hoch, wächst ein Welpe zu schnell, was zu Komplikationen führen kann. Auch für den ausgewachsenen Hund ist eine Überversorgung mit Futter und Leckerlis von Nachteil, da er zunehmen würde. Entscheidend ist das richtige Verhältnis zwischen aufgenommener und verbrauchter Energie. Wer seinen Hund täglich auspowert, kann ihm mehr zu fressen geben als einem nur durchschnittlich bewegten Vierbeiner. Hilfreich sind hierbei die jeweiligen Fütterungsangaben auf dem Hundefutter. Darüber hinaus sollte individuell jeder Hund selbst begutachtet werden: Sind weder Rippen noch eine Taille optisch zu erkennen bzw. zu erfühlen, dürfte der Hund zu dick sein. Darüber sollte niemand hinwegsehen, denn Übergewicht erhöht die Gefahr zu erkranken und vermindert die Lebenserwartung.

Grundsätzlich gelten Weimaraner als gute Esser. Dennoch ist nie auszuschließen, dass es zu einer individuellen Unverträglichkeit kommt, welche zum Beispiel Getreide betreffen kann. Mit der richtigen Futterauswahl ist dies jedoch leicht in den Griff zu bekommen: BELCANDO Adult GF Poultry verwendet statt Getreide hochwertiges Amaranth. Es zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit und wird seit jeher aufgrund seiner kraftspendenden Eigenschaften geschätzt. In Verbindung mit dem hohen Fleischanteil bietet dieses Futter beste Voraussetzungen, um einen Weimaraner fit und gesund zu halten.

Futter für den Weimaraner

Wer einen Weimaraner besitzt, möchte ihn natürlich mit einem hochwertigen Futter verwöhnen, damit er ein schönes, glänzendes Fell und einen kräftigen Körper aufweist. Das kann sowohl mit Trockenfutter als auch Nassfutter oder einer Kombination aus beidem erreicht werden. Die Vorlieben eines Hundes können ganz unterschiedlich sein. Einfluss darauf hat unter anderem der Züchter, bei welchem der Hund aufwächst. Je nachdem, ob der Welpe mit Trockenfutter oder Nassfutter ernährt wurden, könnten seine Interessen dementsprechend liegen. In den ersten Wochen des Zusammenlebens mit dem Weimaraner stellt sich recht bald heraus, welche Fütterungsmethode sowohl ihm als auch einem selbst mehr zusagt. Egal, für welche Du Dich entscheidest – Hauptsache, es handelt sich um ein artgerechtes Futter, das den Weimaraner mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. BELCANDO bietet diesbezüglich eine große Auswahl an Hundefutter, das für Hunde mit normaler oder gesteigerter Aktivität geeignet ist. Wer seinen Weimaraner jagdlich führt, ihn z. B. am Rad laufen lässt oder regelmäßig Hundesport praktiziert, benötigt ein Futter, das auf erhöhte Energieansprüche eingeht. BELCANDO Adult Active wurde speziell für ausgewachsene Hunde mit gesteigerter Aktivität konzipiert. Neben gut verdaulichem Geflügel enthält es wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Johannisbrotschrot, welches wichtige Vitalstoffe liefert. Zudem wurde der Protein- und Fettgehalt dem Bedarf eines aktiven Hundes angepasst, sodass Ausdauer und Kondition bei Arbeit, Sport und Spiel gefördert werden.

Futter für Weimaraner-Welpen

Weimaraner zählen mit einer Schulterhöhe von bis zu 70 Zentimetern zu den großen Hunden. Bei diesen kommt es in besonderem Maße auf die richtige Ernährung im Welpenalter an. Eine zu großzügige Fütterung ist zu vermeiden, denn dabei besteht die Gefahr, dass die Welpen zu schnell wachsen. Da die Knochen mit dem Wachstum der Muskeln nicht mithalten können, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es früher oder später zu Problemen beim Bewegungsablauf kommt! Orientiere Dich daher an den Fütterungsempfehlungen auf Deinem Welpenfutter und berechne Leckerlis mit in die Tagesration ein. Zwar benötigen Welpen täglich vier bis fünf Mahlzeiten, eine Futterversorgung rund um die Uhr ist jedoch besser zu vermeiden. Darüber hinaus sollte auf die Zusammensetzung des Futters geachtet werden. Es empfiehlt sich ein spezielles Welpenfutter, welches auf die Bedürfnisse von Hunden in der Wachstumsphase ausgelegt ist. Ausgewachsen ist ein Weimaraner nicht unter einem Jahr. Bis zu diesem Zeitpunkt kannst Du erst ein Welpen-, dann ein Juniorfutter verabreichen.

Pflege und Gesundheit

Der zeitliche Aufwand, den man mit einem Weimaraner hat, ist aufgrund seines Bewegungsdbedarfs und Arbeitseifers relativ hoch. Glücklicherweise kommt nicht auch noch ein hoher Pflegeaufwand dazu. Sein kurzes, glattes Fell reinigt sich fast von selbst. Es genügt, gelegentlich mit einem Noppenstriegel oder einer Bürste über das Fell zu fahren, um lose Haare und Hautschuppen zu entfernen. Ein wenig aufwändiger ist die langhaarige Variante des Weimaraners, die jedoch sehr selten ist.

Weimaraner gelten grundsätzlich als gesunde, robuste Rasse. Gesundheitliche Probleme sind jedoch nie auszuschließen. Dies betrifft aufgrund ihrer Größe zum Beispiel die Gefahr einer Magendrehung. Dabei kommt es zu einem Verschluss des Magens, der tödliche Folgen haben kann. Um das Risiko zu minimieren, sollte die Tagesration auf mindestens zwei, besser drei Rationen verteilt werden. Zudem ist darauf zu achten, dass der Hund weder vor noch nach einer Mahlzeit herumtollt.

Ebenfalls mit der Größe des Weimaraners hängt das mögliche Auftreten einer Hüftgelenksdysplasie (HD) zusammen. Große Hunde sind diesbezüglich deutlich anfälliger als kleine. HD kann erblich bedingt sein, hinzukommen können jedoch Ernährungsfehler und eine Überbeanspruchung des Welpens während der Wachstumsphase.

Vereinzelt können Weimaraner an Epilepsie erkranken. Die damit verbundenen Krampfanfälle können bereits bei jungen Hunden auftreten. Die Ursache der Epilepsie kann genetisch bedingt, aber auch die Folge einer Krankheit (z. B. Hirnhautentzündung) sein.

So funktioniert die Futterumstellung

Bist Du mit Deinem jetzigen Futter nicht zufrieden, weil Dein Hund es nicht gut verträgt oder Du mit der Qualität nicht zufrieden bist, solltest Du eine anstehende Futterumstellung nicht abrupt vornehmen. Steigere langsam das Mischungsverhältnis vom alten und dem neuen Futter, sodass nach zirka vier Tagen die Umstellung vollzogen ist. Dein Vorteil beim Umstieg auf BELCANDO Hundefutter ist, dass es sich nicht nur durch eine besonders hohe Akzeptanz auszeichnet, sondern garantiert aus besten Zutaten besteht.
 


Empfohlene Futtermenge pro Tag

Die empfohlene Tagesration an Trockenfutter für Deinen Weimaraner hängt von seinem Alter und Körpergewicht ab. Die hier dargestellte Tabelle bezieht sich auf das Produkt BELCANDO Adult Dinner und dient der ersten Orientierung. Die genaue Menge für Deinen Hund kann der Fütterungsempfehlung des jeweiligen Produktes entnommen werden. Möchtest Du Deinen Weimaraner neben Trockenfutter auch mit Nassfutter versorgen, so musst Du die verfütterte Menge Nassfutter im Verhältnis von 4:1 (400 g Nassfutter entsprechen 100 g Trockenfutter) von der empfohlenen Tagesration entsprechend abziehen, damit die zugeführte Menge an Nährstoffen unverändert bleibt.


Unsere Futterempfehlung für den Weimaraner


  • Kennenlernpaket Junior Maxi
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Adult Active
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Adult GF Poultry
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Senior Sensitive
    Jetzt bestellen und profitieren!



Unser Qualitätsversprechen

Das garantieren wir:

  • +
    Hergestellt in Deutschland
  • +
    Garantiert aus besten Zutaten
  • +
    Beste Schmackhaftigkeit und Verträglichkeit
  • +
    Fleischerzeugnisse nur von lebensmitteltauglichen Tieren
  • +
    Mit extra frischem Muskelfleisch

Darauf verzichten wir gerne:

  • -
    Tierversuche
  • -
    Sojaeiweiß
  • -
    Künstliche Farb-, Geschmacks-, und Konservierungsstoffe

Weitere Themen, die Dich interessieren könnten:

Der Internet Explorer unterstützt viele Funktionen auf dieser Webseite nicht. Wir empfehlen einen anderen Browser zu benutzen.