64_Header_Rasseportrait_Englische_Bulldogge_190715_MG.jpg

Ernährungtipps

Das richtige Futter für die Englische Bulldogge

Ein Kraftpaket wie die Englische Bulldogge benötigt ein hochwertiges Futter. Die Ernährung sollte umsichtig erfolgen, da die Rasse zu Übergewicht neigt.

Übersicht

Die Haltung einer Englischen Bulldogge

Schaut man in den Rassestandard der Englischen Bulldogge, wird bei den Charaktereigenschaften unter anderem Kühnheit, Zuverlässigkeit und Entschlossenheit aufgezählt. Mit einem Schmunzeln kann man feststellen, dass jedoch auch ein grimmiges Aussehen genannt wird. Ein Blick auf das Original beweist, dass die Englische Bulldogge dieses Merkmal in Perfektion umsetzt. Doch zum Glück täuscht der äußere Eindruck. In ihrem Innersten ist sie äußerst loyal, zuverlässig, liebenswürdig und schmusebedürftig. Das war nicht immer so, denn ihre Vorfahren mussten ihre Kraft in grausamen Hundekämpfen und Auseinandersetzungen mit Bullen unter Beweis stellen. Das brachten ihnen den Namen „Bulldogs“ ein. Als im 19. Jahrhundert die Kämpfe verboten wurden, war die Englische Bulldogge plötzlich arbeitslos. Doch die Engländer hatten die Rasse ins Herz geschlossen und entschieden sich, sie weiter zu züchten. Von nun an legten sie bei der Zuchtauswahl jedoch besonderen Wert darauf, dass die Tiere familienfreundlich waren.

Die Haltung einer Englischen Bulldogge ist nicht schwer, weshalb sie grundsätzlich sowohl für "Hunde-Anfänger" als auch Familien geeignet ist. Charakteristisch ist ihre Gemütlichkeit, weshalb sie keine großen Ansprüche hinsichtlich Auslauf haben. Doch sollte man ihnen nicht zu sehr entgegenkommen, sonst geht es ihnen wie vielen – dass sie zu dick werden. Bulldoggen sollten täglich dazu animiert werden, sich ausreichend zu bewegen. Abwechslungsreiche Spaziergänge genügen, es darf aber auch ein wenig Hundesport sein. Zu viel darf man allerdings nicht erwarten, denn dafür haben sie einfach nicht die passende Statur. Außerdem kommen sie aufgrund ihrer kurzen Schnauze schnell außer Atem, weshalb ein guter Mittelweg gefunden werden sollte.
 

Gesunde Ernährung für die Englische Bulldogge

Englische Bulldoggen erreichen lediglich ein Durchschnittsalter von 6-10 Jahren. Dafür verantwortlich sind unter anderem ihre körperliche Konstitution und eine gewisse Anfälligkeit gegenüber Krankheiten. Einige davon stehen in direktem Zusammenhang mit Übergewicht. Ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung spielen daher bei der Englischen Bulldogge eine große Rolle. Wer diesen beiden Punkten Beachtung schenkt, kann das Leben seines Hundes deutlich verlängern. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass übergewichtige Hunde eine niedrigere Lebenserwartung haben. Deshalb sollte von Anfang an durch eine an die Lebensgewohnheiten des Hundes angepasste Ernährung auf dessen Gewicht geachtet werden.
  Bei der Beurteilung einer Englischen Bulldogge tun sich viele schwer, denn ihr stämmiges Aussehen und der große Brustkorb sind für sie charakteristisch. Da fällt es nicht so schnell auf, wenn der Hund plötzlich zwei, drei Kilogramm mehr wiegt. Doch diese können der Beginn eines unangenehmen Kreislaufs sein: Mit jedem Pfund mehr sinkt die Lust des Hundes, sich zu bewegen. Wer jetzt nicht reagiert, wird bald keinen leicht übergewichtigen, sondern einen dicken Hund zuhause haben. Zur Sicherheit sollten Englische Bulldoggen daher regelmäßig gewogen werden. Das Idealgewicht liegt bei zirka 23 bis 25 Kilogramm. Um dies beizubehalten, ist grundsätzlich kein Diätfutter notwendig, sondern die passende Menge an Futter in Kombination mit der benötigten Energie des Hundes. Zum Großteil hängt die Futtermenge mit der Bewegung, aber auch dem Alter, Geschlecht und der allgemeinen Konstitution eines Hundes zusammen. Wichtig ist ein hochwertiges Futter, welches die Englische Bulldogge mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Möchtest Du auf Getreide im Hundefutter verzichten, bietet sich zum Beispiel BELCANDO® Adult GF Poultry an. Statt Getreide kommt in diesem hochwertigen Futter Amaranth zum Einsatz. Es zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit und wird seit jeher aufgrund seiner kraftspendenden Eigenschaften geschätzt. In Verbindung mit dem hohen Fleischanteil in diesem Futter ist dies genau die richtige Kombination, um eine Englische Bulldogge fit und gesund zu halten.
 

Futter für die Englische Bulldogge

Das Futter für eine Bulldogge muss so zusammengesetzt sein, dass der Hund mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Das ist sowohl mit einem hochwertigen Trockenfutter wie auch Nassfutter möglich. Bei der Futtermenge kann man sich sehr gut an den Fütterungsempfehlungen des jeweiligen Hundefutters orientieren, dennoch sollte immer eine individuelle Beurteilung vorgenommen werden, denn der Energiebedarf kann durchaus unterschiedlich sein. Als problematisch kann sich erweisen, wenn Leckerlis und Kauknochen zu großzügig verteilt und nicht in die benötigte Futterration der Englischen Bulldogge einberechnet werden. Wurde eine gewisse Grenze bezüglich des Körpergewichts überschritten, sollte in Absprache mit dem Tierarzt ein kalorienreduziertes Futter, wie zum Beispiel BELCANDO® Finest Light verwendet werden. Es fördert das Sättigungsgefühl und ist reich an essentiellen Fettsäuren. Aufgrund des begrenzten Gehalts an Protein und Fett ist dieses Hundefutter besonders für Hunde mit geringerer Aktivität zu empfehlen. Ein hoher Anteil an Rohfasern erleichtert das Halten bzw. Verringern des Körpergewichts.
  Neigt die Englische Bulldogge nicht zu Übergewicht und ist durchschnittlich aktiv, eignet sich für sie unter anderem das beliebte BELCANDO® Adult Dinner. Viel zartes Geflügel, gesunde Kartoffeln und kalt gepresstes Traubenkernmehl liefern eine ideale Nährstoffkombination. Der begrenzte Gehalt an Proteinen und Fett kommt dem Bedarf einer Bulldogge mit durchschnittlicher Aktivität entgegen. Die Kroketten regen zum Kauen an und sofern die geeignete Futtermenge verabreicht wird, bleibt auch das Körpergewicht des Hundes konstant.
 

Ernährung von English-Bulldog-Welpen

Bulldoggen-Welpen entwickeln sich schon früh zu kleinen Kraftpaketen, die entsprechend Futter fordern. Es sollte jedoch nicht der Fehler gemacht werden, Welpen über die Maßen zu füttern. Denn sie setzen im Gegensatz zu erwachsenen Hunden kaum Fett an, sondern wachsen bei einer zu großen oder gehaltvollen Fütterung einfach schneller! Dies geschieht bei Knochen und Muskeln nicht mit gleicher Geschwindigkeit, sodass es zu einem Ungleichgewicht kommen kann, das sich negativ auf ein gesundes Wachstum des Skeletts auswirkt. Halte Dich daher an die Fütterungsempfehlungen auf Deinem Welpenfutter und orientiere Dich im Zweifelsfall eher am unteren Ende der vorgegebenen Menge. Zwar benötigen Welpen täglich vier bis fünf Mahlzeiten, falsch wäre es jedoch, ihnen rund um die Uhr Futter anzubieten. Besser sind geregelte Fütterungszeiten.
 

So funktioniert die Futterumstellung

Wenn bei Dir gerade ein Bulldoggen-Welpe eingezogen ist, hat Dir der Züchter sicherlich mitgeteilt, welches Futter er seinen Welpen verabreicht hat. Bei dieser Marke solltest Du für die ersten Tage der Eingewöhnung bleiben, denn auf den Welpen treffen nun viele neue Eindrücke ein. Hat er sich in seinem neuen Zuhause gut eingelebt, sollte es auch mit der Ernährung klappen. Leider ist dem aber nicht immer so - das kann an der relativ anfälligen Verdauung von Welpen liegen; vielleicht ist der Grund dafür auch das bislang verwendete Futter. BELCANDO® bietet speziell angepasstes Welpenfutter. Es ist besonders gut verträglich und sorgt für ein ausgeglichenes Wachstum. Darüber hinaus bietet Dir BELCANDO® eine große Auswahl an Trockenfuttern und Nassfutter für den erwachsenen Hund.

Tipp: Wichtig bei einer Futterumstellung ist, dass diese nicht von einem auf den anderen Tag vollzogen wird! Steigere langsam das Mischungsverhältnis von dem alten auf das neue Futter, sodass nach zirka fünf Tagen die Umstellung vollzogen ist. Der Vorteil bei Hundefutter von BELCANDO® ist, dass es sich nicht nur durch eine besonders hohe Akzeptanz auszeichnet, sondern garantiert aus besten Zutaten besteht.

 

 

Empfohlene Futtermenge pro Tag

Die empfohlene Tagesration an Trockenfutter für Deine Englische Bulldogge hängt von ihrem Alter und Körpergewicht ab. Die hier dargestellte Tabelle bezieht sich auf das Produkt BELCANDO® Adult Dinner und dient der ersten Orientierung. Die genaue Menge für Deinen Hund entnimmst Du der Fütterungsempfehlung des jeweiligen Produktes. Möchtest Du Deine Englische Bulldogge neben Trockenfutter auch mit Nassfutter versorgen, so muss die verfütterte Menge Nassfutter im Verhältnis von 4:1 (400 g Nassfutter entsprechen 100 g Trockenfutter) von der empfohlenen Tagesration entsprechend abgezogen werden, damit die zugeführte Menge an Nährstoffen unverändert bleibt.

Pflege und Gesundheit

Der Pflegeaufwand einer Englischen Bulldogge wäre sehr gering, wenn er sich ausschließlich auf das Kurzhaarfell beziehen würde. Bei diesem genügt ein gelegentliches abbürsten. Allerdings verfügen Englische Bulldoggen über eine unterschiedlich starke Ausprägung von Hautfalten, zwischen welchen sich Schmutz und Parasiten ansiedeln können. Deshalb sollten diese regelmäßig überprüft und gereinigt werden. Selbiges gilt für die Ohren, wobei man selbst eine Säuberung nur am Außenohr durchführen sollte. Alles andere bleibt besser dem Tierarzt überlassen.
  Leider weisen Englische Bulldoggen eine sehr geringe Lebenserwartung von nur 6-10 Jahren auf. Diese hängt unter anderem mit ihrer Kurzatmigkeit zusammen, die züchterisch bedingt ist. Zwar benötigen die Hunde ausreichend Bewegung, um die negativen Konsequenzen von Übergewicht zu vermeiden, jedoch sollte bei ihnen darauf geachtet werden, dass sie sich nicht überanstrengen. Die Gefahr besteht vor allem an heißen Tagen. Spaziergänge sollten dann auf die kühlen Morgen- und Abendstunden gelegt werden.
  Probleme treten bei Englischen Bulldoggen regelmäßig bezüglich ihres Bewegungsapparates auf: Die Kombination aus Masse, Statur und Geschwindigkeit kann schnell zu Verletzungen führen, wie zum Beispiel Bänderdehnungen oder einem Kreuzbandriss. Eine Veranlagung besteht auch hinsichtlich einer Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie. Bei älteren Tieren treten zudem regelmäßig verminderte Sehkraft, Arthritis, Herzerkrankungen und Nierenprobleme auf.
 

Unsere Futterempfehlungen für die Englische Bulldogge


  • Kennenlernpaket Puppy Gravy
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Adult Dinner
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Adult GF Poultry
    Jetzt bestellen und profitieren!

  • Kennenlernpaket Senior Sensitive
    Jetzt bestellen und profitieren!



Unser Qualitätsversprechen

Das garantieren wir:

  • +
    Hergestellt in Deutschland
  • +
    Garantiert aus besten Zutaten
  • +
    Beste Schmackhaftigkeit und Verträglichkeit
  • +
    Fleischerzeugnisse nur von lebensmitteltauglichen Tieren
  • +
    Mit extra frischem Muskelfleisch

Darauf verzichten wir gerne:

  • -
    Tierversuche
  • -
    Sojaeiweiß
  • -
    Künstliche Farb-, Geschmacks-, und Konservierungsstoffe

Weitere Themen, die Dich interessieren könnten:

Der Internet Explorer unterstützt viele Funktionen auf dieser Webseite nicht. Wir empfehlen einen anderen Browser zu benutzen.