Auf die Zutaten kommt es an

Welpenecke - die ersten Schritte

Zu Ihrem Welpen gratulieren wir Ihnen herzlich und wünschen Ihnen viel Freude mit ihm.

Die BELCANDO® Welpenfibel soll Ihnen die ersten Schritte mit Ihrem Welpen erleichtern. Bei frisch gebackenen Hundehaltern sind häufig viele Fragen zur Entwicklung, Erziehung, Ernährung und Gesundheit offen:

Diese und viele weitere Fragen möchten unsere BELCANDO®-Experten Ihnen im Folgenden beantworten.

Auch wenn Sie bereits Welpen aufgezogen haben, sollten Sie Ihren neuen Begleiter nicht mit seinem Vorgänger vergleichen. Was dieser sich langsam erworben hat, wird sein Nachfolger nicht gleich können. Außerdem sollte jedem Hund seine Individualität zugestanden werden.

Haben Sie Ihren Welpen bei einem verantwortungsbewussten Züchter oder einem guten Tierheim erworben, beinhaltet dies, dass Ihr Welpe über acht Wochen alt, entwurmt und grundimmunisiert ist, also seine erste Impfung schon bekommen hat.

Auch wird Ihr Welpe bereits im Umgang mit seinen Geschwistern die ersten Lebenserfahrungen gemacht haben. Man spricht hierbei auch von der Grundsozialisierung. Sie beinhaltet unter anderem auch die ersten Erfahrungen im Umgang mit anderen Hunden, Menschen, anderen Tieren und fremden Umgebungen.

Der Wechsel aus seiner vertrauten Umgebung und die Trennung von Mutter und Geschwistern ist für den jungen Welpen sehr anstrengend. Gönnen Sie ihm deshalb in den ersten Tagen viel Ruhe.

TIPP 1:

Holen Sie den Welpen vormittags zu sich - so hat er den ganzen Tag über Zeit, sich an Sie und seine neue Umgebung zu gewöhnen und hat nicht gleich die Nacht vor sich, in der er sich wahrscheinlich sehr einsam fühlt und jammern wird.

Richten Sie ihm einen Platz ein, der warm und zugfrei ist und an den er sich zurückziehen kann, wenn er müde ist. Diesen Platz müssen Sie und andere Familienmitglieder respektieren. Der Zoofachhandel bietet Hundekörbe für jede Rasse in den unterschiedlichsten Ausführungen an.

Achten Sie aber immer darauf, dass der Korb die richtige Größe hat und leicht von Verschmutzungen zu reinigen ist. Eine alte Decke oder eine spezielle Hundeliege sind die ideale Einlage für einen solchen Hundekorb.

Vermeiden Sie in den ersten Tagen größere Anstrengungen und sorgen Sie für angemessene Bewegung. Überschätzen Sie nicht die Belastbarkeit eines Welpen und achten Sie darauf, dass unnötiges Treppensteigen vermieden wird. Knochen und Gelenke werden hierbei zu stark beansprucht.

Ein Welpe im Alter von 8 Wochen ist vergleichbar mit einem Kleinkind! Zu wenige Ruhepausen machen den Welpen, und später auch den erwachsenen Hund, hektisch und nervös.

TIPP 2:

Wenn Ihr Welpe in den ersten Nächten in seinem neuen Zuhause jault, legen Sie ihm einfach einen alten Wecker ins Körbchen. Das Ticken erinnert ihn an den Herzschlag seiner Mutter. Eine Decke, die den Geruch der Mutter und Wurfgeschwister trägt, wirkt ebenfalls beruhigend.

Auch Abschalten muss gelernt werden. Gewöhnen Sie Ihren Hund von Anfang an an Pausen. So wird er auch später nicht permanent “unter Strom“ stehen.

Erfragen Sie bei Ihrem Züchter den Tagesrhythmus des Welpen (Fütterungszeiten, Ruhepausen, Spielzeiten etc.) und stellen Sie ihn langsam auf Ihre Gegebenheiten um.

Silke Pospiech Hundeexpertin

info@belcando.de

02862-581 14

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 8 bis 17 Uhr.
Freitags bis 15 Uhr.